top of page

Wurzel & Ursprünge:

Die alte heilige Kunst des Obertongesangs

Obertongesang, auch Kehlkopfgesang genannt, hat unterschiedliche Ursprünge und Wurzeln in verschiedenen Kulturen auf der ganzen Welt und hat in verschiedenen Regionen eine reiche Geschichte und kulturelle Bedeutung.

Mönche nutzen Obertongesang als spirituelle Praxis, um Harmonien zu erzeugen und veränderte Bewusstseinszustände zu erreichen. Es dient als eine Form der Meditation, die sie mit einer tieferen spirituellen Dimension verbindet und ein Gefühl von innerem Frieden und Transzendenz fördert.

Aber Obertonsingen kann jedem zugute kommen, nicht nur Mönchen. Es wurde auf seine potenziellen therapeutischen Wirkungen hin untersucht, da es die Entspannung fördert, Stress reduziert und dabei hilft, Meditationszustände zu erreichen. Sich auf das Singen von Obertönen einzulassen oder ihm zuzuhören, kann bei jedem, der Entspannung und eine tiefere Verbindung mit seinem inneren Selbst und seiner wahren inneren Natur sowie mit der Natur im Aussen und der wahren Essenz des Lebens sucht, zu seinem Wohlbefinden beitragen.

 

Kulturell wird Obertongesang oft mit Natur, Spiritualität und schamanistischen Praktiken in Verbindung gebracht. Seine ausgeprägten Gesangstechniken erzeugen Obertöne, die es einem einzelnen Sänger ermöglichen, mehrere Töne gleichzeitig zu erzeugen. Dieses Phänomen hat Menschen auf der ganzen Welt fasziniert und zu interkulturellen Kooperationen und einer wachsenden Wertschätzung für die spirituellen und künstlerischen Dimensionen des Obertongesangs geführt. ​

 

Luter Meza hat einen großen Teil seines Lebens dem Studium, der Forschung und der Praxis der alten Obertongesangstechniken sowie ethnischer und überlieferter Gesangsstile aus der ganzen Welt gewidmet. Basierend auf seinem Fachwissen und seinen Erfahrungen hat er seine eigene Lehrmethode entwickelt. Sein einzigartiges Wissen und Können vermittelt und reflektiert er auch in den Auftritten seiner zutiefst berührenden Konzerte. ​

 

Begleiten Sie Luter Meza mittels Einzellektionen, Gruppenklassen, Workshop und Konzerten auf dieser tiefgreifenden und heilsamen Reise zu den Ursprüngen und Wurzeln dieser alten heiligen Kunst des Obertongesangs. Erleben Sie die heilige Harmonie des tibetischen, tuvaischen und mongolischen Obertongesangs für Ihre ganzheitliche Harmonie und Ihr Wohlbefinden, der Sie in tiefe Ruhe und inneren Frieden führt und Ihnen dabei hilft, verschiedene Meditationszustände zu erreichen.

Bildschirmfoto 2024-02-07 um 15.20.43.png

Einzellektionen, Gruppenklassen, Workshops & Konzerte mit Luter Meza

  • Entdecke die Techniken und Prinzipien die hinter dem Obertongesang stehen.

  • Erlebe die meditativen und therapeutischen Aspekte in einer einzigartigen und bereichernden Workshop & Konzerterfahrung.

 

  • Lernen selber Obertöne zu erzeugen und den kulturellen Kontext zu verstehen und erlebe selber wie der Unterricht und diese ursprüngliche heilige Kunst auf Dein eigenes Wohlbefinden wirken.

Herkunft

Bildschirmfoto 2024-02-23 um 12.31.11.png

Mongolei & Tuva

Der Obertongesang hat tiefe Wurzeln in zentralasiatischen Kulturen, insbesondere in den nomadischen Hirtengemeinschaften der Mongolei und Tuwa. Kehlkopfgesangsstile wie Khöömei und Kargyraa sind integraler Bestandteil ihrer Musiktraditionen.

Tibetischer Buddhismus

Mönche in tibetisch-buddhistischen Traditionen nutzen Obertongesang als eine Form spiritueller Praxis. Es wird angenommen, dass die tiefen, klangvollen Töne die Meditation unterstützen und oft in religiöse Zeremonien integriert werden.

Bildschirmfoto 2024-02-23 um 10.57.00.png

Therapeutische Wirkungen

  • Stressreduzierung: Sich auf Obertongesang einzulassen oder ihm sogar zuzuhören, kann einen Zustand der Entspannung herbeiführen, Stress abbauen und ein Gefühl der Ruhe fördern.

 

  • Achtsamkeit und Meditation: Obertongesang dient als kraftvolles Werkzeug für Achtsamkeit und Meditation und hilft dem Einzelnen, einen fokussierten und zentrierten Geisteszustand zu erreichen.

 

  • Verbesserte Atmung: Das Üben des Obertongesangs erfordert kontrollierte Atemtechniken, die die Atemfunktion verbessern und zur allgemeinen Gesundheit der Atemwege beitragen können.

 

  • Emotionales Wohlbefinden: Die beim Obertongesang erzeugten harmonischen Frequenzen können einen positiven Einfluss auf das emotionale Wohlbefinden haben, die Stimmung verbessern und Angstgefühle reduzieren.

 

  • Stimmtherapie: Das Erlernen von Obertongesangstechniken kann eine Form der Stimmtherapie sein, die dem Einzelnen dabei hilft, eine bessere Kontrolle über seine Stimme zu entwickeln und die stimmlichen Fähigkeiten zu verbessern.

 

  • Resonanz- und Klangheilung: Manche glauben, dass die beim Obertongesang erzeugten Resonanzfrequenzen heilende Eigenschaften haben, Resonanzfrequenzen können die Energie im Körper positiv beeinflussen und zum körperlichen, emotionalen und spirituellen Wohlbefinden beitragen.

 

  • Geist-Körper-Verbindung: Obertongesang fördert eine tiefe Verbindung zwischen Geist und Körper und fördert das Bewusstsein für die Beziehung zwischen Atem und Klang.

  • Kulturelle Verbindung: Die Beschäftigung mit dem Obertongesang kann eine kulturelle Verbindung für den Einzelnen herstellen und ein Gefühl der Wertschätzung für verschiedene musikalische und spirituelle Traditionen fördern.

Wichtig: Dies ist lediglich komplementär und ist kein Ersatz für einen Besuch und Behandlung beim Arzt.

Verbindung mit der Natur

Obertongesang ahmt häufig natürliche Klänge nach und spiegelt die Umgebung wider, in der die Praktizierenden leben. In zentralasiatischen Kulturen verwenden nomadische Hirten beispielsweise Obertongesang, um die Geräusche von Wind, Tieren oder Landschaften nachzuahmen. Diese Verbindung zur Natur ist eine Möglichkeit, die Umgebung zu würdigen und in ihren musikalischen Ausdruck zu integrieren.

Spirituelle Aspekte

In vielen Traditionen ist der Obertongesang mit spirituellen und schamanistischen Überzeugungen verknüpft. Tibetische buddhistische Mönche beispielsweise integrieren Obertongesang in religiöse Zeremonien und Rituale, weil sie glauben, dass ihm heilige Eigenschaften zugeschrieben werden. Die erzeugten Harmonien werden manchmal als Mittel zur Verbindung mit höheren spirituellen Bereichen oder zur Erleichterung der Meditation angesehen.

 

Insgesamt ist Obertongesang eine ganzheitliche Praxis, die eine tiefe Beziehung zwischen der menschlichen Erfahrung und dem breiteren Kontext von Natur und Spiritualität widerspiegelt.

bottom of page